Skip to content

Kostenlosen und unabhängigen Beratungstermin vereinbaren: 040 228523340

Nachteile & Vorteile der privaten Krankenversicherung

Autor: Nico Hüsch
vorteile-private-krankenversicherung

Die private Kranken­versicherung (PKV) hat viele Vorteile – z. B. individuellere Leistungen und kürzere Wartezeiten. Aber sie weist auch einige Nachteile auf, die Interessierte kennen sollten.


Ein Wechsel in die PKV sollte dementsprechend mit Bedacht durchgeführt werden. Oft hilft ein Rat von Experten, um sich im Dickicht der vielen Anbieter und verschiedenen Tarife besser zurechtzufinden.

Private Krankenversicherung: Vorteile & Nachteile im Überblick

  • Zu den wichtigsten Vorteilen der PKV gehören bessere Leistungen beim Haus- oder Zahnarzt und im Krankenhaus (Stichwort Spitzenmedizin)
  • Privatversicherte erhalten schneller einen Termin bei Fachärzten und profitieren von kürzeren Wartezeiten. 
  • Zudem sind die Beiträge der PKV einkommensunabhängig und steigen somit nicht an, sobald sich das Gehalt des Versicherten erhöht.
  • Bevor man in die private Kranken­versicherung wechseln kann, wird mithilfe eines Gesundheitsfragebogens der Gesundheitszustand ermittelt und festgestellt.
  • Durch gesetzliche Vorgaben (Altersrückstellungen) und individuelle Beitragsentlastungstarife kann im Lauf der Versicherungsjahre dem Beitrag im Alter entgegengewirkt werden.
  • Ein Wechsel zurück in die GKV ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich und in aller Regel auch nicht empfehlenswert.
  • Für einige Berufsgruppen bieten die privaten Krankenversicherer spezielle Tarife an: Beamte, Ärzte und Studenten können sich so preiswert absichern – mit einem hohen Leistungsniveau.
Vorteile der privaten und gesetzlichen Krankenversicherung

Vorteile der privaten Kranken­versicherung

In der Regel bekommen Versicherte der PKV folgende Vorteile (oder einen Teil davon):

  • schnelle Termine
  • freie Arztwahl & Chefarztbehandlung auf Wunsch
  • verschreibungspflichtige Medikamente ohne Zusatzzahlungen
  • neueste Medikamente, die noch sehr teuer sind
  • Heil- und Hilfsmittel ohne zusätzliche Zahlung
  • Ein- oder Zweibettzimmer bei stationärem Aufenthalt
  • freie Krankenhauswahl
  • Wahl unter Privatkliniken
  • volle Rückerstattung der Kosten für Zahnbehandlungen
  • Kostenrückerstattung für Zahnersatz und kieferchirurgische Eingriffe (mind. 80 %)
  • Krankentagegeld
  • Pflegepflichtversicherung
  • Leistungen können vom Anbieter nicht reduziert werden
  • einige Anbieter zahlen Monatsbeiträge zurück, wenn sie in 12 Monaten keine Leistung beziehen
  • bei Beitragserhöhungen sind Leistungen der privaten Kranken­versicherung stets anpassbar
  • spezielle günstige Tarife für bestimmte Berufsgruppen  (z. B. Beamte, Ärzte, Studenten)
  • Tarife sind teilweise günstiger als in der GKV (vor allem Einsteigertarife)
Zusätzliche Leistungen bei der PKV
Das Wichtigste bei der PKV sind die besseren Leistungen, die man bekommt.

Grundsätzlich ist es aber so, dass viele Versicherungsanbieter ihre privaten Krankenversicherungen in Kategorien bzw. Tarifoptionen einteilen, die mehr oder weniger leisten und dementsprechend mehr oder weniger kosten. Die drei gängigsten Tarifoptionen heißen bei den meisten Anbietern 1. Basis, 2. Komfort und 3. Premium. Darüber sprechen wir ausführlicher im Beitrag: Kosten in der PKV

Hinweis: Die medizinischen Leistungen der GKV in Deutschland gehören zu den besten der Welt. Nach unserer Erfahrung und durch intensive Recherche mit Medizinern können wir sagen, dass niemand in Deutschland schlecht behandelt wird, weil er kein PKV-Patient ist. Dies sei an dieser Stelle einmal betont. Mehr dazu erfahren Sie im Ratgeber: Unterschiede PKV & GKV

Thomas Hüsch über die Vorteile der PKV

„Meines Erachtens sind die wichtigsten Vorteile der PKV der individuelle Leistungsumfang, die garantierten Leistungen (die selbst der Gesetzgeber nicht ändern kann), die kürzeren Wartezeiten bei dringenden OPs (z. B. Kreuzbandriss) und last but not least, dass die Beiträge nicht vom Einkommen abhängig sind. Deshalb lohnt sich die PKV oft besonders für Gutverdienende, weil die PKV-Beiträge dann niedriger sind als in der GKV. So sollte eine gute PKV mindestens die gleichen Leistungen wie die gesetzliche Krankenkasse anbieten und im Idealfall genau auf Sie und Ihre persönliche Situation zugeschnitten sein.“

– Thomas Hüsch Kundenberater Versicherung
Individuelle PKV-Beratung
Wir helfen Ihnen gerne, das beste Angebot am gesamten Versicherungsmarkt zu finden, das genau zu Ihrer individuellen Lebenssituation passt.

Nachteile der privaten Kranken­versicherung

Zu den Nachteilen der privaten Krankenversicherung zählen insbesondere die folgenden:

  • Jedes Familienmitglied muss einen eigenen Beitrag zahlen.
  • Zum Vergleich: In der GKV sind Kinder kostenlos familienversichert.
  • Vorerkrankungen können zu höheren Beiträgen oder Ausschlüssen führen.
  • Der Wechsel zurück in die GKV ist oft nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.
  • Arzt-Rechnungen müssen zunächst selbst übernommen werden.
  • Keine Beitragsfreiheit bei längeren Krankheiten über 6 Wochen.
  • Es findet eine Gesundheitsprüfung vor Aufnahme in die private Kranken­versicherung statt.

Gut zu wissen: Bei einem Anbieterwechsel können Ihre Altersrückstellungen nur zum Teil mitgenommen werden. Eine dann fällige, erneute Gesundheitsprüfung fällt zudem meistens zu Ihren Ungunsten aus. Daher sollte ein Anbieterwechsel stets wohlüberlegt sein.

Thomas Hüsch über die Nachteile der PKV

„Ein großer Nachteil der PKV ist, dass sie oft sehr kompliziert ist. Es gibt viele verschiedene Tarife und Optionen, aus denen man wählen kann. Für den Laien kann es schwierig und verwirrend sein, den Überblick zu behalten. Ein weiterer Nachteil der PKV ist, dass man seine Krankenkasse nicht ohne Weiteres wechseln kann. Wenn man unzufrieden ist oder Probleme mit dem Anbieter hat, muss man schon sehr genau prüfen, zu welchen Konditionen sich ein Wechsel überhaupt lohnen kann.”

– Thomas Hüsch Kundenberater Versicherung

Private und gesetzliche Kranken­versicherung: Was sind die Unterschiede?

Es gibt in Deutschland das einzigartige System, in dem gesetzliche und private Krankenversicherung nebeneinander existieren. Zusammenfassen kann man die Unterschiede zwischen PKV und GKV wie folgt:

  • Es ist unmöglich, pauschal zu sagen, welches der beiden Systeme besser ist. 
  • Beide Varianten haben Vor- und Nachteile
  • Gesetzlich Krankenversicherte können ihre Ehepartner und Kinder kostenfrei mitversichern, das können privat Versicherte nicht. 
  • Dagegen profitieren privat Krankenversicherte von besseren medizinischen Leistungen, die sie anhand verschiedener Tarifoptionen selbst auswählen können.

Gut zu wissen: Die PKV ist aus vielerlei Gründen eher für Menschen zu empfehlen, die sich um ihre Krankenversicherung eigenverantwortlich kümmern wollen und können.

PKV im Alter Beitragsverlauf mit Beitragsentlastungstarif
Während die Beiträge der GKV aufgrund der Demografie immer weiter steigen oder über Steuern querfinanziert werden müssen, können die Beiträge in der PKV – mit einem Beitragsentlastungstarif – im Alter sogar deutlich sinken.

Mehr dazu erfahren Sie im Ratgeber: Unterschiede PKV & GKV

Vorteile der privaten Kranken­versicherung – ausführlich erklärt

Die PKV bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die für diejenigen attraktiv sein können, die eine größere Kontrolle über ihren Krankenversicherungsschutz haben möchten. 

Im Folgenden erklären wir einige der zentralen Vorteile der PKV etwas genauer.

#1 Mehr Flexibilität

Die meisten privaten Krankenversicherungsgesellschaften bieten ihren Kunden flexible Tarife an. Zum Beispiel ist es möglich, den Schutz Ihrer Versicherung auf Ihre Bedürfnisse zuzuschneiden und die Prämien zu verringern oder zu erhöhen, je nachdem, wie viel Schutz Sie individuell benötigen.

#2 Geringere Kosten 

Da die private Krankenversicherung privatwirtschaftlich – und nicht staatlich – organisiert ist, kann sie günstigere Prämien anbieten. Dies bedeutet, dass Versicherte Geld sparen können, indem sie nur für den Schutz bezahlen, den sie wirklich benötigen.

Mehr dazu erfahren Sie im Ratgeber: Kosten der PKV

#3 Kompensationsansprüche

Ein weiterer Vorteil der PKV ist, dass Versicherte im Falle eines Unfalls oder einer Krankheit Anspruch auf volle Entschädigung haben – unabhängig davon, ob sie selbst oder jemand anders Schuld an dem Unfall haben. Der versicherte Betrag wird direkt an den Einzelnen gezahlt und nicht an einen Dritten (wie beim staatlich subventionierten Krankenversicherer).

#4 Große Vielfalt der Produkte 

Private Krankenversicherer bieten eine breite Palette von Produkten an, sodass Verbraucher in der Lage sind, genau das richtige Leistungsportfolio für ihren Bedarf zu finden. Für Beamte, Mediziner und Studenten gibt es Sondertarife.

#5 Besserer Service

Private Krankenversicherungen bieten in der Regel einen besseren Service als die gesetzlichen Krankenversicherungen. Viele private Anbieter haben auch spezialisierte Berater bereitgestellt, um ihren Kunden bei Fragen zur Verfügung zu stehen und um maßgeschneiderte Lösungen für jeden Einzelnen zu finden. 

Thomas Hüsch über die Vorteile einer PKV-Beratung

„Insgesamt bietet die PKV viele Vorteile gegenüber anderen Arten von Versicherungsschutz und kann daher eine lohnende Investition sein – besonders für diejenigen, die mehr Flexibilität und Kontrolle über ihren Versicherungsschutz haben möchten. Wenn Sie mehr über die Möglichkeit erfahren möchten, eine private Krankenvollversicherung abzuschließen oder Ihre bestehende Police zu ändern, wenden Sie sich bitte an einen unserer Versicherungsexperten. Als unabhängige Versicherungsmakler, die im Auftrag von Kunden handeln, identifizieren wir für Sie die perfekten Lösungen, sodass Sie nicht selbst die Tarife vergleichen müssen, die sich unter Umständen maßgeblich voneinander unterscheiden – insbesondere was Preis- und Leistungsumfang angeht.”

– Thomas Hüsch Kundenberater Versicherung

Folgende Berufsgruppen können von einer PKV profitieren

Für folgende Berufsgruppen stellen Versicherungsgesellschaften spezielle Tarife zur Verfügung:

  • Angestellte
  • Beamte
  • Selbständige / Freiberufler
  • Studenten
  • Kinder / Familien
  • Ärzte
  • Künstler
  • Rentner

Gut zu wissen: Angestellte, Beamte und Studenten können von besonders günstigen Tarifen für eine private Krankenversicherung (PKV) profitieren. Für Gutverdiener kann die PKV sogar um einiges günstiger sein als die GKV. In der GKV zahlen diese dann oft fast 1000 Euro im Monat –  in der PKV bekommt man bereits einen guten Tarif für die Hälfte dieser Kosten.

Versicherte Gruppen in der privaten Krankenversicherung PKV
Die private Krankenversicherung ist für viele Berufsgruppen geeignet, meist entscheiden sich gutverdienende Arbeitnehmer, Beamte und Selbstständige für eine PKV. Auch Pensionäre gehören zu den klassischen PKV-Kunden.

Fazit: Bei der privaten Kranken­versicherung gibt es Vor- und Nachteile

Ein entscheidender Vorteil der privaten Krankenversicherung (PKV) ist ihre Flexibilität. PKV-Versicherte können sich ihren Versicherungsschutz individuell zusammenstellen, je nachdem, welche Leistungen sie benötigen. So bietet die PKV eben individuellere Leistungen als die gesetzlichen Krankenkassen.

Durch diese Flexibilität der PKV kann aber auch ein Nachteil entstehen: Viele schließen eine PKV ab, ohne die Kosten und Leistungen vollständig zu verstehen. Es ist daher wichtig, dass Sie vor dem Abschluss einer PKV-Police genau abwägen und vergleichen, welche Leistungen für Sie am besten geeignet sind.

Thomas Hüsch über die PKV

„Vor dem Abschluss einer PKV ist es ratsam, verschiedene Tarife miteinander zu vergleichen und den passenden Tarif für Ihre Bedürfnisse zu wählen. Derjenige, der seine Prämien flexibel gestalten möchte und auch die Möglichkeit hat, überdurchschnittlich hohe Beitragszahlungen leisten zu können, sollte sich überlegen, in eine private Krankenvollversicherung zu investieren. Gerade für Spitzenverdiener ist die PKV am Ende günstiger zu haben – und das bei dem hohen Komfort, den diese Art des Versicherungsschutzes bieten kann.”

– Thomas Hüsch Kundenberater Versicherung
PKV-Beratung inkl. Tarifvergleich
Das Leistungsspektrum Ihrer PKV hängt stark vom jeweiligen Tarif ab. Wir unterstützen Sie gerne dabei, den Tarif-Dschungel zu lichten – und ein ideales Angebot zu finden.

FAQs – Vor- und Nachteile der PKV

Die private Krankenversicherung bringt einige Vorteile mit sich. Zunächst einmal ist sie leistungsorientiert und bietet deshalb mehr Sicherheit bei der Behandlung. Auch die Kostenübernahme ist oft besser als bei der gesetzlichen Versicherung. Zusätzlich gibt es in der Regel keine Wartezeiten. 

In drei Stichpunkten zusammengefasst:

1. Man ist selbstbestimmt.
2. Man erhält oft bessere Leistungen.
3. Man kann steuerliche Vorteile nutzen.
Ein Nachteil der PKV ist, dass sie nicht für alle Menschen gleichermaßen geeignet ist. Die PKV ist vor allem für Menschen geeignet, die eigenverantwortlich sind und ihre eigene Gesundheitsvorsorge betreiben wollen.
Die PKV kann für gutverdienende Personengruppen besonders günstig sein. Wenn man ein hohes Einkommen bezieht, zahlt man in der GKV oft fast 1000 Euro – eine gute private Krankenversicherung bekommt man bereits für die Hälfte. Beamte, Studenten, Ärzte und weitere bestimmte Berufsgruppen profitieren überdies von besonders kostengünstigen Tarifen.

>>> Mehr dazu erfahren Sie im Ratgeber: Kosten in der PKV
Einige Leistungen werden selbst von der PKV nicht übernommen. Dies sind z. B. Krankheiten, die …

vor dem Beginn der Versicherung bereits bestanden haben
– als Folge einer Straftat entstanden sind
– durch Suchtmittelmissbrauch entstanden sind
– durch Unfälle verursacht wurden, die absichtlich herbeigeführt wurden.
Darauf gibt es pauschal keine Antwort. Wenn man richtig vorausplant, können sich beide Systeme im Alter als ideal erweisen. Die Entscheidung für eine private oder gesetzliche Krankenversicherung basiert auf dem Einkommen und den finanziellen Möglichkeiten der jeweiligen Person. Wer sich darüber nicht im Klaren ist, kann sich dazu beraten lassen. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns.

>>> Mehr dazu erfahren Sie im Ratgeber: Unterschiede PKV & GKV

Weitere passende Artikel zum Thema PKV


Nico Hüsch

"Eine “Echte Anlageberatung” bedeutet für mich, dass unsere Kunden glücklich über Ihr individuelles Finanzkonzept sind. Ich möchte, dass wir besser sind als jede Versicherung, jede Bank und auch jeder Finanzvertrieb. Ich werde mit meinem Team unsere Kunden bei allen finanziellen Fragen für den Rest Ihres Lebens und darüber hinaus begleiten und unterstützen." Nach Abschluss seines Studiums zum Wirtschaftsingenieur an der Leuphana Universität in Lüneburg im Jahr 2012, setzte Nico Hüsch die bereits parallel zum Studium gestartete Tätigkeit als Unternehmensberater fort. Schwerpunkt seiner Beratungstätigkeit war die finanzielle Optimierung mittelständischer Produktionsunternehmen. Im Jahr 2015 fasste er den Entschluss, seine zukünftige Lebenszeit lieber echten Menschen zu widmen. Dafür suchte er das wachstumsstärkste Unternehmen am Finanzmarkt, analysierte dessen Anlagegrundsätze und wählte diejenigen aus, die zu seiner persönlichen Überzeugung am besten passten. Seitdem optimiert er die Finanz- und Anlagekonzepte von Privatpersonen. Schnell wurde ihm dabei klar, dass er diese Arbeit für den Rest seines Lebens machen wollte. Mit der Gründung der Nico Hüsch GmbH hat sich Nico Hüsch nach jahrelanger Vorbereitung seinen großen Traum erfüllt, denn heute kann er jeden Kunden frei und völlig unabhängig über die besten Möglichkeiten am Finanzmarkt informieren und beraten.