Die Riester Rente – Fake oder Chance?

Alle Fakten auf einen Blick!

Die Idee der Versicherungslobby aus dem Jahr 2001:

  1. Politiker durch Wahlkampfspenden an die Macht bringen.
  2. Gesetzliche Rente massiv reduzieren lassen.
  3. Private Altersvorsorge zum Rentenausgleich einführen.
  4. Vermeintliche Vorteile wie Zulagen und Steuerersparnisse anpreisen, damit jede Menge verkauft wird.
  5. Viel Geld verdienen mit dem Verkauf unnützer Produkte!

Ergebnis: Über 16 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Riester-Vertrag abgeschlossen. Inzwischen ist klar: Das Modell lohnt sich für die wenigsten Kunden. Fast 99% der Kunden verlieren Geld durch ihren Vertrag!

Der Stern und die Wirtschaftswoche sprechen von der „toten Riester-Rente“ und der „Riester-Lüge“:

Rechenbeispiel Riester-Testsieger 2019

Ein 30-jähriger Mann schließt einen Riester-Vertrag ab. Er zahlt monatlich 160€ für 37 Jahre.

Er findet den Riester-Testsieger 2019 und nutzt alle Zulagen und Steuerersparnisse voll aus.

Welche Kalkulation ermittelt ein Online-Riester-Rechner?

Eingezahlte Netto-Beiträge insgesamt:           49.300€
Gesamtkapital im Vertrag zu Rentenbeginn: 80.800€
 

Sieht gut aus oder?

Bis hierhin rechnen die Online-Rechner. Doch dieses Kapital befindet sich im Vertrag – es ist noch nicht versteuert und die Inflation wurde auch noch nicht abgezogen.

Insgesamt hat der Beispielkunde mit dem Abschluss dieses Vertrags einen Verlust von 21.600€ gemacht. Achtung: Es handelt sich bei diesem Vertrag um einen Preis-Leistungs-Testsieger und kalkuliert wurde mit einer Wertentwicklung von 2% pro Jahr, was eine sehr positive Annahme für diesen Vertrag ist!

Für eine echte Renditeberechnung müssen Sie folgendes noch abziehen:

Steuerbelastung absolut (30% Steuersatz):   24.200€
Kaufkraftverlust absolut (2% pro Jahr):            28.800€
Gesamtkapital Netto nach Abgaben:               27.700€

Sieht gar nicht mehr so gut aus oder?

Für 99% der Kunden lohnt sich auch der beste Riestervertrag aufgrund der Niedrigzinsen nicht mehr!

„Für mich grenzt es an Betrug, dass die Versicherungen immer noch diesen Schrott an Ihre Kunden verkaufen.“ (Nico Hüsch)

Riester-Rente Vorteile und Nachteile auf einen Blick

Riester-Rente Vor- und Nachteile

Riester Vertrag kündigen, verkaufen, auszahlen

Verkaufen nicht möglich:
Sie können Ihren Riester-Vertrag nicht verkaufen. Das funktioniert beispielsweise bei Lebensversicherungen, aber nicht bei Riester!

Sie können Ihren Vertrag beitragsfrei stellen, kündigen oder ggf. aufgrund von mangelhaften Klauseln rückabwickeln.

Auszahlen nicht möglich:
Sie können auf Ihr angespartes Kapital vor Renteneintritt nicht zugreifen. Sie haben keine Möglichkeit, sich Teile des Kapitals auszahlen zu lassen.

Beitragsfreistellung möglich:
Sie können Ihren Riester-Vertrag beitragsfrei stellen. Der Vertrag wird dann pausiert. Sie zahlen nichts mehr ein und warten auf Ihre Mini-Rente zum vertraglich vereinbarten Rentenbeginn. Je nach Konstellation kann eine Beitragsfreistellung besser sein als eine Kündigung!

Ein Formular zur Beitragsfreistellung im Word-Format finden Sie hier:
[Link: Formular Beitragsfreistellung]

Kündigung möglich:
Sie können Ihren Riester-Vertrag mit einer Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Monatsende kündigen. Sie erhalten den sogenannten Rückkaufswert. Dieser ist in der Regel deutlich geringer als der, den Sie eingezahlt haben. Die Vertragskosten und geleistete Zulagen werden vom Kapital abgezogen; die ggf. gewährten Steuerersparnisse müssen Sie rückwirkend zahlen.

Grundsätzlich gilt: Je länger die restliche Vertragslaufzeit ist, desto eher lohnt sich eine Kündigung gegenüber der Beitragsfreistellung.

Ein Formular zur Kündigung im Word-Format finden Sie hier:
[Link: Formular Kündigung]

Fühlen Sie sich für Ihre finanzielle Zukunft gut aufgstellt oder halten Sie Verbesserungen für möglich? Vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch am Telefon mit Nico Hüsch.

Beitragsberechnung Riester-Rente

Damit Ihr Vertrag förderfähig ist, müssen Sie einen Eigenbeitrag in Höhe von 4% Ihres rentenversicherungspflichtigen Brutto-Einkommens aus dem Vorjahr abzüglich der gewährten Zulagen einzahlen.

Beispiel:

Vorjahreseinkommen:36.000€
Davon 4 Prozent:1.440€
Minus Grundzulage:175€
Minus 1 Kinderzulage:300€
 
Eigenbeitrag pro Jahr:965€
Eigenbeitrag pro Monat:80€

 


Sie müssen monatlich 80€ einzahlen, damit Sie die Zulagen erhalten und die Einzahlungen steuerlich absetzen können.

Steuervorteil Riester-Rente

Riester-Beiträge und Zulagen können bis zu einem Maximalwert von 2.100 Euro im Jahr mit der Anlage AV in der Steuererklärung abgesetzt werden. Vom errechneten Steuervorteil werden die Zulagen allerdings noch abgezogen.

Beispiel:

Vorjahreseinkommen:36.000€
Pers. Steuersatz32%
Einzahlung pro Jahr:965€ Eigenbeiträge + 175€ Grundzulage +
 300€ Kinderzulage = 1.440€
  
Steuerersparnis:1.440€ * 0,32% = 461€
Minus Zulagen:475€
Echte Steuerersparnis:0€

 

Bei den meisten Riester-Verträgen bringt die von den Verkäufern angepriesene „Steuerersparnis“ Ihnen als Kunden in der Realität überhaupt nichts!

Tipp: Spätestens, wenn Sie ein höheres Einkommen erhalten oder Ihre Kinder nicht mehr förderfähig sind, sollten Sie den Vertrag beitragsfrei stellen. Rufen Sie mich dazu gern an unter:  040 / 809081270

Formen von Riester-Verträgen

Es gibt

  • klassische Riester Renten
  • fondsgebundene Riester Renten
  • Riester-Fondssparpläne
  • Riester-Banksparpläne
  • Wohn-Riester-Renten

Meiner Expertenmeinung nach handelt es sich bei fondsgebundenen Riester-Verträgen um die echteste Variante, da in diesem Fall zumindest ein kleiner Teil Ihrer Sparbeträge in Fonds investiert wird.

Insgesamt vereinen aber alle Formen die gleichen Nachteile. Das Schlimmste: Kaum zu erwartende Rendite nach allen Kosten, Steuern und Inflation.

Die meisten Kunden verlieren Geld!

Wann lohnt sich Riester?

Grundsätzlich kann sich eine Riester Rente lohnen, wenn Sie im Vorjahr kein oder nur wenig Einkommen hatten und Sie möglichst viele kindergeldberechtigte Kinder haben.

Beispiel:

Sie haben mit dem Mindest-Eigenbeitrag in Höhe von 60€ pro Jahr einen förderfähigen Vertrag erhalten und 3 nach 2008 geborene Kinder.

Insgesamt fließen in Ihren Riester-Vertrag dann 1.135€ pro Jahr, wovon Sie nur 60€ selbst zahlen. Dann können Sie es auch gut verkraften, dass Sie zu Rentenbeginn nach Abzug aller Abgaben weniger Netto erhalten, als insgesamt in den Vertrag eingegangen ist. Es wird sicher mehr sein, als Sie persönlich Netto eingezahlt haben.

ohno

Fazit zur Riester-Rente

Bis auf wenige Ausnahmefälle lohnt sich auch der beste Riester-Vertrag die Kunden im Jahr 2019 nicht mehr. Es grenzt an Betrug, dass Versicherungen immer noch diese für den Kunden schlechten Produkte verkaufen!

Wenn Sie eine sinnvolle Altersvorsorge abschließen möchten, rate ich Ihnen dazu, eine fondsgebundene Rentenversicherung zu wählen. Nur mit dieser Form der Altersvorsorge können Sie unmittelbar von den Entwicklungen der globalen Finanzmärkte profitieren und eine positive Rendite nach Abzug aller Abgaben erwarten!

Wenn Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit mir haben möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Herzlich,
Nico Hüsch, 01.11.2019

Fühlen Sie sich für Ihre finanzielle Zukunft gut aufgstellt, oder halten Sie Verbesserungen für möglich?

Vereinbaren Sie hier einen Rückruf für ein unverbindliches Erstgespräch.

Telefon:      040 / 8090 8127 0
E-Mail:        nh@nicohuesch.de
Whatsapp: 0176 / 4762 04 85

* Pflichtfelder

IMG_3484 - Bearbeitet kleiner


Eine echte Anlageberatung bedeutet, dass meine Kunden glücklich über Ihr individuelles Finanzkonzept sind. Ich möchte besser sein als jede Versicherung, jede Bank und auch jeder Finanzvertrieb. Daran lasse ich mich messen!

Vereinbaren auch Sie gerne Ihren Beratungstermin!

Nico Hüsch