Kostenlosen und unabhängigen Beratungstermin vereinbaren: 040 / 809081270 0176 / 47620485

Leverage Effekt

Bei einem Leverage-Effekt handelt es sich um eine besondere Form des wirtschaftlichen Erfolgs von einem Unternehmer oder Anleger. Der Leverage-Effekt (deutsch: Hebelwirkung) erfolgt durch die Fremdfinanzierung. Dabei soll eine negative Maßnahme, einen positiven Effekt erzeugen. Handelt es sich um niedrige Kosten für Fremdkapital als die eigene Gesamtkapitalrentabilität, so wird dabei die Eigenkapitalrentabilität gesteigert. Mit dem Leverage-Effekt können Risiken entstehen: Ist der Fremdkapitalzins höher als die Gesamtkapitalrentabilität, wirkt sich das negativ auf die Eigenkapitalrentabilität aus. Denn mit einem niedrigen Einsatz der Gesamtkapitalrentabilität sinkt die Eigenkapitalrentabilität. Die Einsetzung des Leverage-Effekts kann aufgrund der Bonität des jeweiligen Unternehmens nur bis zu einem bestimmten Grad in der Praxis verwendet werden.

<Zurück zum Finanzberatungslexikon