Close

Kostenlosen und unabhängigen Beratungstermin vereinbaren: 040 / 809081270

Kapital- oder Risikolebensversicherung - was lohnt sich mehr?

Unabhängig, kundenorientiert und immer ehrlich – die Nico Hüsch GmbH berät Sie zu allen Fragen rundum die Kapital- und Risikolebensversicherung.

BEKANNT AUS

logo3
logo
Text 2
logo4

Kapital- oder Risikolebensversicherung - was lohnt sich mehr?

Unabhängig, kundenorientiert und immer ehrlich – die Nico Hüsch GmbH berät Sie zu allen Fragen rundum die Kapital- und Risikolebensversicherung.

Unterschiede

Kapitallebensversicherung oder Risikolebensversicherung im Vergleich - das sind die Unterschiede

Die Lebensversicherung genießt im Hinblick auf den Hinterbliebenenschutz einen ausgezeichneten Ruf. Aber auch für den Kapitalaufbau und die Altersvorsorge zählt die Lebensversicherung zu den klassischen Lösungen. Unterschieden wird dabei zwischen einer Kapitallebensversicherung und der Risikolebensversicherung. Vom Ansatz her weisen beide Varianten die Gemeinsamkeit auf, dass es sich hierbei um Versicherungen auf das Leben handelt. Sowohl Kapital- als auch Lebensversicherung funktionieren dabei nach einem simplen Prinzip: Durch den Abschluss einer Lebensversicherung sichert der Versicherungsnehmer im Todesfall seine Familie finanziell gezielt ab.

Das durch den Tod des Versicherungsnehmers fehlende Einkommen wird so durch die ausgezahlte Versicherungssumme aus der Lebensversicherung ausgeglichen. Das sichert zum einen den gewohnten Lebensstandard und zum anderen zum Beispiel die Ausbildung der Kinder. Zudem können Sie durch eine Lebensversicherung auch große Kredite absichern. In vielen Fällen bestehen die Banken im Rahmen der Kreditvergabe sogar auf diese Form der Absicherung.

Kapitallebensversicherung

KLV: Hinterbliebenenschutz und Altersvorsorge in Kombination

Die Kapitallebensversicherung kombiniert geschickt den Hinterbliebenenschutz mit der Altersvorsorge. Das bedeutet: Es fließt auf jeden Fall Geld an den Versicherungsnehmer zurück. Der Versicherer zahlt bei der Kapitalversicherung sowohl beim Tod des Versicherungsnehmers als auch nach Beendigung der Vertragslaufzeit. In diesem Fall können Sie als Versicherungsnehmer wählen, ob Sie den angesparten Betrag in Form einer Einmalzahlung wünschen oder lieber als monatliche Rente erhalten möchten.

Welche Ziele verfolgt eine kapitalbildende Lebensversicherung?

Entscheiden Sie sich für eine Kapitallebensversicherung, profitieren Sie von verschiedenen Vorteilen. Zum einen sichert die KLV das Leben des Versicherungsnehmers finanziell ab und bietet zudem im Todesfall einen finanziellen Schutz für die Hinterbliebenen. Zum anderen übernimmt die Kapitallebensversicherung die Aufgabe, gezielt Kapital aufzubauen. In der Praxis sieht das so aus, dass der Versicherer für den Sparanteil eine garantierte Verzinsung bietet und zudem eine Überschussbeteiligung an den laufenden Gewinnen gewährt. Außerdem können Sie die KLV in bestimmten Fällen auch beleihen. So fungiert die Kapitallebensversicherung zum Beispiel als explizite Sicherheit für einen Kredit bzw. ein Darlehen.

Risikoabsicherung und Kapitalbildung im Fokus

In der kapitalbildenden Lebensversicherung kommen dabei grundsätzlich zwei Komponenten zusammen. Der diesbezügliche Nutzen liegt darin, dass durch die KLV ein sehr guter Hinterbliebenenschutz besteht und der Versicherungsnehmer gleichzeitig für eine entsprechende Kapitalbildung sorgt. Die Leistung der KLV setzt sich also aus einem ausgewogenen Mix von Risikoabsicherung und Altersvorsorge. In der Regel erhält der Versicherungsnehmer dabei einen Garantiezins auf den vertraglich fixierten Sparanteil.

Dabei gibt es allerdings eine Ausnahme: Bei einer rein fondsgebundenen Lebensversicherungen wird kein Garantiezins gewährt. In diesem Fall berechnet sich der Zins aus der Wertstellung bzw. der Kursentwicklung. Die Versicherungsgesellschaft Ihrer Wahl beteiligt Sie zudem an den Bewertungsreserven und den jeweiligen Überschüssen. Jede Versicherungsgesellschaft veröffentlicht die genauen Modalitäten in den Allgemeinen Bedingungen für die KLV. Dort finden Sie dann alle Informationen und Prozentsätze im Hinblick auf die Überschussbeteiligung.

Wie viele Steuern fallen bei der Kapitallebensversicherung an?

Millionen Deutsche haben sich im Laufe der Zeit bereits für eine KLV entschieden und gleichzeitig für das Alter vorgesorgt und für eventuell nötigen Hinterbliebenenschutz gesorgt. Wird vom Alter her dann aber der Rentenbeginn erreicht, gilt es erst einmal eine Problematik zu klären. Denn jetzt stellt sich die Frage: Wie viel Steuern werden auf das angesparte Kapital fällig? Die Beantwortung der Frage nach der Besteuerung ist auch dann enorm wichtig, falls Sie Ihre Kapitallebensversicherung vorzeitig – also vor Vertragsende – kündigen möchten. Gleiches gilt auch für den Fall, dass der Versicherungsnehmer seinen Vertrag an darauf spezialisierte Ankäufer von Versicherungen dieser Art veräußert.

Diese Voraussetzungen stehen für echte Steuervorteile

Welche Steuern letztendlich anfallen, ist immer davon abhängig, wann die KLV abgeschlossen wurde. Das angegebene Datum auf dem Versicherungsschein dient hierbei als Stichtag. Zudem ist in diesem Zusammenhang weiterhin wichtig, wie alt Sie sind und wie lange der Vertrag bereits besteht. Steuervorteile können Sie genau dann generieren, wenn Sie am Auszahlungstermin das 62. Lebensjahr vollendet haben und der KLV-Vertrag bereits mindestens zwölf Jahre lang besteht. In diesem Fall ist die Hälfte des Ertrags komplett steuerfrei. Versteuert wird dabei grundsätzlich immer nur der tatsächliche Kapitalertrag und nicht die gesamte Summe.

Bei Kapitaleinkünften wird Abgeltungssteuer erhoben

Dieser Ertrag bzw. Gewinn wird als Unterschiedsbetrag bezeichnet und zählt zu den so bezeichneten Kapitaleinkünften. Daher fällt für diesen Betrag Abgeltungssteuer in der Höhe von 25 Prozent an. Hinzu kommen noch der Solidaritätszuschlag sowie gegebenenfalls Kirchensteuer. Es gibt allerdings auch Fälle, bei denen stattdessen der persönliche Einkommenssteuersatz auf den Gewinn angewendet wird.

Sie haben aber auch die Möglichkeit, Ihre Kapitallebensversicherung zu kündigen oder zu verkaufen. Gerade auch aus steuerlicher Sicht kann sich das durchaus lohnen. Dabei müssen Sie zwischen Ablaufleistung und Rückkaufwert unterscheiden. Als Ablaufleistung wird dabei die Summe der von Ihnen angesparten Beträge abzüglich der angefallenen Kosten, der gutgeschriebenen Überschüsse sowie des Schlussbonus. Geht es dagegen um den Rückkaufswert, handelt es sich in der Regel um die Summe der angesparten Beträge, von denen noch Kosten und ein Stornoabschlag abgezogen werden.

Unser Tipp

Ablaufleistung und Rückkaufwert - in der Regel fallen keine Steuern an

Unser Tipp: Eine Kündigung sollte immer die letzte Möglichkeit darstellen. Von einem Verkauf an einen spezialisierten Ankäufer bringt Ihnen demgegenüber den Vorteil, dass ein höherer Betrag in Ihre Taschen fließt. Denn die Kaufsumme liegt meistens mehrere Prozentpunkte über dem von den Versicherungen gebotenen Rückkaufwert.

Dies liegt daran, dass der Ankäufer einer Kapitallebensversicherung den Versicherungsvertrag weiter aktiv fortführen kann und dadurch die Rendite steigert. Ob aber Ablaufleistung oder Rückkaufwert – in beiden Fällen zahlen Sie in der Regel keine Steuern, sofern die KVL zum Rentenbeginn fällig wird. Sowohl der Verkaufserlös als auch der Rückkaufswert wird ohne steuerliche Abzüge auf Ihrem Konto gutgeschrieben.

Diese Voraussetzungen führen zu einer steuerfreien Gutschrift

  • Die Ablaufleistung wird in einem Betrag auf einmal ausbezahlt.
  • Der Versicherer hat den Vertrag bis zum 31. Dezember 2004 ausgestellt.
  • Ihr erster Beitrag ist bis zum 31. März 2005 geflossen.
  • Sie haben mindestens fünf Jahre lang entsprechende Versicherungsbeiträge gezahlt.
  • 60 Prozent Ihrer Beiträge machen im Mindestfall die Todesfallsumme aus.

Was passiert, wenn Sie die Raten nicht mehr bezahlen können?

Es kann aber auch passieren, dass ein Versicherungsnehmer den KLV-Vertrag nicht kündigen und auch nicht an einen professionellen Ankäufer veräußern möchte, trotzdem aber aktuell die Raten nicht mehr aufbringen kann. In diesem Fall haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können die Raten herabsetzen lassen oder der Vertrag über einen bestimmten Zeitraum beitragsfrei stellen. Dies klappt aber nur, wenn Sie diese Möglichkeiten vertraglich vereinbart haben oder der Versicherer stimmt dieser Vorgehensweise zu. Wird der Vertrag dann beitragsfrei gestellt, entfällt für den Versicherungsnehmer die Pflicht, weiterhin Prämien für die Versicherung zu zahlen. Trotzdem aber wird der Vertrag mit reduzierten Leistungen fortgeführt.

KLV - diese Risiken sollten Sie immer im Blick haben

Es ist aber längst nicht alles immer Gold, was glänzt. So wirken sich zum Beispiel die seit Jahren niedrigen Zinsen besonders negativ auf die Höhe der jeweiligen Überschussbeteiligung aus. Außerdem gibt es mitunter deutliche Unterschiede im Hinblick auf Kosten und Prämien. Wer hier nicht sorgfältig aussiebt, verschenkt Geld. Sollten Sie eine fondsgebundene KLV favorisieren, sollten Sie dabei stets das Kapitalmarktrisiko berücksichtigen.

Denn mit dem Abschluss einer solchen Versicherung trägt der Versicherungsnehmer in der Regel auch das Kapitalmarktrisiko. Werden die Beiträge dann zum Beispiel in Investmentfonds angelegt, die sich nicht wie gewünscht oder sogar stark negativ entwickeln, verfehlen Sie im schlimmsten Fall Ihr angestrebtes Absicherungsziel.

Was zeichnet demgegenüber die Risikolebensversicherung aus?

Im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung steht bei der Risikolebensversicherung immer der Hinterbliebenenschutz im Mittelpunkt. Ratsam ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung immer dann, wenn Hinterbliebene durch einen Todesfall finanziell stark unter Druck geraten. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Ratenzahlungen für einen Kredit nicht mehr bedient werden können. Besonders schlimme finanzielle Auswirkungen sind zu erwarten, wenn zum Beispiel der Hauptverdiener oder der Alleinverdiener einer Familie verstirbt. Zu der tiefen Trauer um den Verstorbenen kommen dann noch große Sorgen um die eigene Existenz hinzu. Hier fungiert die Risikolebensversicherung als wichtige existenzielle Absicherung.

Hinterbliebenenschutz auch ohne Trauschein

Auch für unverheiratete Paare stellt die Risikolebensversicherung eine gute Option dar. Denn im Gegensatz zu verheirateten Paaren steht Ihnen nach dem Tod des Partners keine gesetzlich geregelte Witwen- bzw. Witwerrente zu. Wer seinen Partner aber trotzdem finanziell abgesichert wissen möchte, kann dies mittels der Risikolebensversicherung realisieren. Es ist auch möglich, dass sich unverheiratete Paare gegenseitig absichern.

Dies stellt gerade dann eine gute Option dar, wenn beide Partner zum Einkommen beitragen. In einem solchen Fall bietet sich eine verbundene Risikolebensversicherung an. Bei dieser Variante der Lebensversicherung kommen Sie in den Genuss von den so bezeichneten Partnertarifen und unterzeichnen lediglich eine gemeinsame Police. In der Regel sind die Beiträge deutlich günstiger als die Beiträge für zwei unabhängige Risikolebensversicherungen.

Auch im geschäftlichen Bereich gewährleistet die RLV Sicherheit

Im geschäftlichen Umfeld kann eine RLV ebenfalls Sinn ergeben, um beispielsweise die Existenz eines Unternehmens zu sichern, das von zwei oder mehreren Geschäftspartnern gegründet wurde. Beispiel Startup: Verstirbt ein Geschäftspartner in der Gründungsphase, kann dieser Verlust das Unternehmen in seiner Existenz bedrohen. Die Versicherungssumme kann vom zurückgebliebenen Partner dann zum weiteren Aufbau der Firma verwendet werden. Zudem dient eine Risikolebensversicherung auch als Absicherung für ein Darlehen. Die Hinterbliebenen können dann dank der ausgezahlten Versicherungssumme laufende Kredite weiterhin zuverlässig tilgen.

In jüngeren Jahren profitieren Sie von günstigeren Beiträgen

Die Beiträge für die Lebensversicherung sind an verschiedene persönliche Faktoren gekoppelt. In die Berechnung fließen vor allem der ausgeübte Beruf, der allgemeine Gesundheitszustand, das Körpergewicht und auch der Lebenswandel des Versicherungsnehmers ein. Auch das Alter ist ein wichtiger Gradmesser für die Höhe der Beiträge. Um so älter der Versicherungsnehmer bei Abschluss der Versicherungspolice ist, desto höher fallen auch die Beiträge aus.

Daher erachten wir es auch als ratsam, möglichst frühzeitig eine Risikolebensversicherung abzuschießen, um von vergleichsweise geringeren Versicherungsprämien zu profitieren. Als ein gesunder und junger Nichtraucher zahlen Sie für diese Art der Lebensversicherung weit weniger als Raucher oder ältere Menschen mit Vorerkrankungen. Nicht selten zahlen gerade Raucher mitunter das Zwei- und Dreifache im Vergleich zu Nichtrauchern.

Geringe Beiträge und trotzdem vergleichsweise hohe Versicherungssummen

Die Beiträge sind allerdings grundsätzlich sehr gering. Dies zählt zu den wesentlichen Vorteilen einer Risikolebensversicherung. Teilweise ist es schon möglich, ab 50 Euro pro Jahr eine entsprechende Versicherung abzuschließen. Auch weniger gut verdienende Menschen können die Leistungen der Risikolebensversicherung daher in Anspruch nehmen. Trotz dieser geringen Beitragszahlungen sind die Versicherungssummen meistens sehr hoch. Dadurch bietet die Risikolebensversicherung ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, das zusammengenommen mehrere Vorteile generiert.

VORTEILE

Von diesen Vorteilen profitieren Sie bei der Risikolebensversicherung:

  • steuerfreie Auszahlung im Todesfall
  • gezielte Absicherung der Familie
  • Sicherheit für Darlehen und anderen Ratenzahlungskontrakten
  • Versicherungsschutz direkt ab dem ersten Beitrag
  • vergleichsweise geringe Beiträge
  • spezielle Partnertarife
  • hohe Versicherungssummen
  • Absicherung auch unter Geschäftspartnern

RLV: Für den Versicherungsnehmer selbst gibt es keine finanziellen Vorteile

Schließen Sie eine RLV ab, gehen Sie eine feste Bindung mit dem jeweiligen Versicherungsunternehmen ein. Allerdings können Sie die Risikolebensversicherung jederzeit auch schon vor Ende der Vertragslaufzeit kündigen. Eine Versicherung dieser Art greift nur dann, wenn der Versicherungsnehmer tatsächlich vor Ende der Vertragslaufzeit verstirbt. Passiert das nicht, verfallen die eingezahlten Beiträge. Für den Versicherungsnehmer selbst ist dies der größte Nachteil der RLV.

Denn persönlich profitiert er in keinem Fall vom Abschluss einer Risikolebensversicherung. Im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung wird hier nach Vertragsende kein Geld ausgeschüttet. Auch im Rahmen einer möglichen vorzeitigen Kündigung Ihrer RLV gibt es keine Auszahlung. Die Beiträge haben lediglich eine zweckgebundene Funktion und tragen nicht zur privaten Altersvorsorge bei. Eine Risikolebensversicherung bietet Ihrer Familie also eine kostengünstige Absicherung, generiert ansonsten aber keine finanziellen Vorteile für Sie.

NACHTEILE

Diese Nachteile nehmen Sie bei einer Risikolebensversicherung in Kauf:

  • einmal eingezahlten Beiträge stehen nicht mehr zur Verfügung
  • kein Rückkaufwert bei Kündigung
  • feste Bindung an den Versicherer während der Vertragslaufzeit
  • nach Ende der Versicherungsdauer keine Auszahlung
  • nicht für die Altersvorsorge geeignet
  • Leistung bei Selbstmord erst nach einer bestimmten Wartefrist
  • nach Ablauf der Versicherungsdauer keine Auszahlung

FAZIT

Unsere Meinung: Die Kapitallebensversicherung ist nur bedingt empfehlenswert

Als unabhängige und autark agierende Finanzdienstleister müssen wir kein Blatt vor den Mund nehmen und können Kritik äußern, wenn wir die Kritik auch als gerechtfertigt ansehen. Das Thema Lebensversicherung stellt genau einen solchen Fall dar. Zwar bietet eine KLV zweifelsohne Vorteile, dennoch aber stellt Sie in vielen Fällen nicht unbedingt die richtige Lösung dar. Den Hinterbliebenenschutz einmal ausgeklammert, gilt die Kapitallebensversicherung als gemeinhin gute Lösung für den Kapital- bzw. Vermögensaufbau sowie die Altersvorsorge. Die tatsächliche Rendite ist aber oftmals weitaus schlechter, als eigentlich erwartet. Für hohe Kapitaleinkünfte in diesem Fall ist der Garantiezins einfach viel zu niedrig. Mehr gibt der momentane Markt aber nicht her. Außerdem wird Ihre Liquidität durch eine Lebensversicherung dieser Art stark eingegrenzt.

Kundenorientiert und unabhängig – ehrliches und objektives Consulting im Fokus

Das angesparte Geld ist nämlich nicht schnell verfügbar. Gerade wenn Sie die KLV beliehen haben bzw. als Absicherung für ein Darlehen nutzen, ist Ihr Geld lange gebunden. Zudem müssen Sie weitere Abzüge in Kauf nehmen, falls Sie sich für einen Verkauf oder die Vertragskündigung entscheiden. Geht es um den Hinterbliebenenschutz stellt die Risikolebensversicherung in allen Belangen die bessere Wahl dar. Diese ist immer dann sinnvoll, um im Todesfall den Immobilienbesitz oder auch die Ausbildung der eigenen Kinder abzusichern. Wir beraten Sie gerne umfassend zu diesem Thema. Nutzen Sie unsere kundenorientierte Beratung und Unabhängigkeit gegenüber den Marktakteuren und den angebotenen Finanzprodukten zu Ihrem Vorteil.

    Rufen Sie uns gerne jederzeit an oder hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, dann melden wir uns bei Ihnen.





    Mit dem Klick auf „Einsenden“ stimmen Sie zu, dass wir die oben angegebenen persönlichen Daten speichern und verarbeiten, um Ihnen die gewünschten Inhalte bereitzustellen.

    * Pflichtfelder

    IMG_3484 - Bearbeitet kleiner

    Eine echte Anlageberatung bedeutet, dass unsere Kunden glücklich über Ihr individuelles Finanzkonzept sind. Wir möchten besser sein als jede Versicherung, jede Bank und auch jeder Finanzvertrieb. Daran lassen wir uns messen!

    Nico Hüsch

    BEKANNT AUS

    logo3
    Text 2
    logo
    logo4

    Aktienportfolio: ETFs vs. aktive Fonds
    2:28 Min.

    Marktüberblick Geldanlage
    7:26 Min.

    Beraterteam Nico Hüsch GmbH
    00:58 Min.

    5 Stern Nico Hüsch GmbH