Close

Kostenlosen und unabhängigen Beratungstermin vereinbaren: 040 / 809081270

Immobilienfonds

Anleger können sich über Immobilienfonds mit vergleichsweise kleinen Beträgen an Immobilien beteiligen. Es gibt verschiedene Immobilienfonds: Offene, geschlossene und Spezial-Immobilienfonds. Offene Immobilienfonds sind eher für Sparer und Kleinanleger geeignet. Wohingegen bei geschlossenen Immobilienfonds Mindesteinlagen um die 10.000€ abgerufen werden. Ein weiterer Unterschied besteht in der Besteuerung: Offene Immobilienfonds werden als Einnahmen aus Kapitalvermögen versteuert. Erträge aus geschlossenen Immobilienfonds werden Einkünften aus der Vermietung und Verpachtung zugerechnet. Bei Spezial-Immobilienfonds ist es nur zehn juristischen Personen erlaubt Kapital anzulegen. Diese zehn juristischen Personen sind im Unternehmen, Stiftungen, Pensionsfonds usw. die schon in Besitz von diversen Immobilien sind.

<Zurück zum Finanzberatungslexikon