Stopp-Loss-Order

Mit einer Stopp-Loss-Order kann sich ein Anleger absichern, keine hohen Verluste zu verzeichnen. Bei steigenden Kursen besteht aber auch die Möglichkeit den Wert festzulegen, bei dem verkauft werden soll. Die Stopp-Loss-Order ist folglich eine Schwelle, wenn der Kurs diese überschreitet, ein Verkauf eingeleitet wird.

<Zurück zum Finanzberatungslexikon