Gütergemeinschaft

Ehepaare und eigetragene Lebenspartner haben die Möglichkeit als Güterstand eine Gütergemeinschaft auszuwählen. Der spezifische Güterstand bringt für gewöhnlich viele Überlegungen und rechtliche Besonderheiten mit sich, weshalb Sie sich vor der Wahl eines Güterstandes genau über die Vor- und Nachteile informieren sollten.

 

Die Besonderheit einer Gütergemeinschaft ist, dass das gesamte Vermögen, welches vor oder während der Ehe erworben wurde, zu einem Gesamtgut kombiniert wird. Die Ehegatten bzw. eigetragenen Lebenspartner besitzen somit beide das gemeinschaftliche Gesamtvermögen zu gleichen Teilen. Es gibt jedoch die Möglichkeit mit bestimmten Vereinbarunge einzelne Bestandteile das Vermögen als Sondergut auszugliedern.

 

Eheleuten bzw. Partnern, die über eine Gütergemeinschaft verfügen, haben in der Regel die Wahl, ob sie gemeinsam oder getrennt besteuert werden wollen. Es ist aber gesetzlich vorgeschrieben, dass die Eheleute bzw. Partner nicht dauerthaft getrennt leben können, wenn sie zusammen veranlagt werden wollen.

<Zurück zum Finanzberatungslexikon