Eigenkapitalquote

Mit der Eigenkapitalquote wird der Anteil des Eigenkapitals eines Unternehmens am Gesamtkapital bemessen. Liegt eine hohe Eigenkapitalquote vor, so hat ein Unternehmen in einer Krise einen Puffer, um Verluste zu kompensieren. Die Eigenkapitalquote wird häufig vor einem Aktieninvestment hinzugezogen, um mögliche Risiken abzuwägen.

<Zurück zum Finanzberatungslexikon