BaFin

Die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) wurde am 1. Mai 2002 gegründet und ist eine Kombination aus den ehemaligen Bundesaufsichtsämtern für das Versicherungswesen, das Kreditwesen und den Wertpapierhandel. Die Bundesanstalt hat ihre Sitz in Bonn und Frankfurt am Main. Die Hauptaufgabe der BaFin ist die Überwachung und Kontrolle von Fondsgesellschaften (Spezial-Kreditinstitute). So gibt sie unter anderem die Geschäftserlaubnis und kontrolliert die Einhaltung der Gesetze über das Kreditwesen (KWG) und über Kapitalanlagegesellschaften (KAGG). Seit 2004 ist das InvG anstatt des KAGG gültig. Das neue Gesetz beinhaltet zum Teil reformierte Vorgaben des KAGG.

<Zurück zum Finanzberatungslexikon