Close

Kostenlosen und unabhängigen Beratungstermin vereinbaren: 040 / 809081270

Aktiengesellschaft

Eine Aktiengesellschaft besteht aus einer juristischen Person des privaten Rechts und Gesellschaftern. Die Gesellschafter oder auch Aktionäre genannt stellen der Aktiengesellschaft das Kapital zur Verfügung. Diese haften nur mit der gezahlten Einlage in die Aktiengesellschaft. Mit einem Kapital von mindestens 50.000 Euro kann eine Aktiengesellschaft gegründet werden. Großunternehmen wie beispielsweise Adidas oder Bayer haben einen hohen Kapitalbedarf. Die Unternehmensform der Aktiengesellschaft ergibt deshalb Sinn, da auch jeder kleine Anleger an dem Unternehmen partizipieren kann. Der Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft wird über die Anleger bestimmt. Aktionäre haben zusammengenommen also eine große Macht, da sie aktiv eingreifen können. Auf der Hauptversammlung von einer Aktiengesellschaft können Aktionäre so über Fusionen, die Gewinnverwendung oder Ähnliches entscheiden.

<Zurück zum Finanzberatungslexikon